ANZEIGE
key2it.de   Der Schlüssel zur Informationstechnik
 Start

Grundlagen: Zeitzonen

Grundlagen: Zeitzonen basiert auf dem EDV-Info-Artikel "Grundlagen: Zeitzonen (v2)" aus dem Jahr 1999.

Dieser Artikel beinhaltet Informationen ueber die auf diesem Planeten verwendeten Zeitzonen und ihre Bedeutung in E-Mail-Systemen. Version 1 dieses Artikels erschien am 05.08.1997 auf der EDVInfo noch unter der Rubrik "Pegasus Mail".

Die Information ueber Zeitzonen ist aber nicht vom verwendeten E-Mail-Programm abhaengig. Nur als Beispiel wird hier Pegasus Mail fuer Windows benutzt, das bekannte E-Mail-Programm von David Harris.

Der Planet Erde ist, wie jedem vermutlich bekannt, in verschiedene Zeitzonen eingeteilt. E-Mails, die ueber das Internet verschickt werden, koennen also problemlos in anderen Zeitzonen geschrieben werden, als in denen, in denen sie gelesen werden.

Um trotz dieser Tatsache die korrekte chronologische Sortierung der E-Mails zu ermoeglichen bzw. generell zwei Zeiten miteinander vergleichen zu koennen, wird die Zeitzone angegeben, die eine Differenz zur UT (Universal Time, auch UTC, U.T.Code) darstellt. Die UTC entspricht in etwa GMT (Greenwich Mean Time).

Die korrekte Zeitzone sollte jeder in seinen E-Mails setzen, etwa um zu verhindern, dass Antworten auf eine Frage in einer internationalen Diskussionsliste *vor* der Frage auftauchen. Der Bezug zu einer genormten Zeit ermoeglicht erst die Feststellung eines gemeinsamen Zeitpunktes; denn wie jedem klar sein sollte, 12 Uhr Ortszeit ist nicht 12 Uhr Ortszeit.

Die Zeitzone wird normalerweise mit einem Offset (Versatz) von maximal +1200 oder von minimal -1200 in Stunden und Minuten angegeben.
Auch Schreibweisen fuer Europa wie GMT+1 oder GMT+2 (Sommerzeit) sind zu finden. Pegasus Mail benutzt allerdings das Format +/-0000, so dass Zusaetze wie GMT hoechstens hinter den numerischen Offset zu setzen sind. Dies ist eine standardisierte Angabe.

Zu beachten ist fernerhin, dass viele Staaten eine Sommerzeit benutzen, so dass sich die Differenz zur UTC zweimal im Jahr aendert! (In Pegasus Mail fuer Windows 2.5x ist dies manuell zu aendern!)

Die Einstellung der SMTP-Zeitzone erfolgt in Pegasus unter dem Menuepunkt (deutsche Version 2.5x Win):
Extras/Optionen/Weitere Einstellungen/SMTP-Zeitzone.

In Europa (D, A, CH) ist die Zeitzone wie folgt einzustellen:
Normale Zeit (Winterzeit) (MEZ):    +0100
Sommerzeit (MESZ):                  +0200

Weitere Beispiele:
USA Eastern Standard Time (EST):    -0500
USA Eastern Daylight Savings Time:  -0400
USA Central Standard Time (CST):    -0600
USA Central  Daylight Savings Time: -0500
USA Mountain Standard Time (MST):   -0700
USA Mountain Daylight Savings Time: -0600
USA Pacific Standard Time (PST):    -0800
USA Pacific Daylight Savings Time:  -0700
GB / GMT                            +0000
GB / British Summer Time:           +0100
Neuseeland:                         +1100

Grundsaetzlich gilt, dass alle Zeitzonen oestlich von UTC/GMT positiv (+xxxx) und alle Zeitzonen westlich von UCT/GMT negativ (-xxxx) sind. Bei der Angabe in Stunden und Minuten sind auch halbe und viertel Stunden moeglich.

Im englischen Sprachgebrauch lautet die Sommerzeit "summer saving time" oder "daylight saving time", welches auch mit dem Zusatz DST abgekuerzt wird.

Einige Programme benutzen DOS-Umgebungsvariablen, bsplw. TZ, um ihre Zeitzone zu setzen.

Weiterfuehrende Informationen finden sich unter:
http://wwwbzs.tu-graz.ac.at/software/pegasus/wissensbasis/z/zeitzone.html
und in zahlreichen Mails der Pegasus-Mailing-Listen (hierzu siehe EDVInfo-Mail "Information zu Pegasus Mail").

Nils F. Lohse, (C) 1997, 1999, Sa. 30.10.1999 12:25, aktualisiert Di. 08.08.2017 11:03

Kontakt | Impressum | © 2017 NFL / Opetus Software GmbH

Die Benutzung von Informationen und Hinweisen aus Artikeln, Meldungen u.a. dieser Website erfolgt auf eigene Gefahr! Die Autoren haften nicht für irgendwelche Schäden, die durch die Nutzung dieser Informationen, ob direkt oder indirekt, resultieren.

pmail32.de · mercury32.de · key2it.de · edv-nachrichten.de